Das Berufsbildungssystem in Mosambik

Das Berufsbildungssystem in Mosambik

Wir bei der FHF haben uns mit der Frage beschäftigt, wie das Bildungssystem im Mosambik funktioniert und ob es gesetzlich geregelt ist. Wir sind uns sicher, dass Sie als Spender an diesem Thema interessiert sein werden, deshalb haben wir einen kleinen Beitrag vorbereitet, den wir gerne mit Ihnen teilen möchten.

Das mosambikanische Berufsausbildungsgesetz wurde 2016 in Mosambik reformiert und trat im Jahr 2018 in Kraft. Nach diesem Gesetz wurde die ANEP (Autoridade Nacional de Educação Profissional) zur Nationalen Behörde für die berufliche Bildung ernannt. Damit ist die ANEP zuständig für die Zertifizierung von Absolventen der Berufsausbildung, für die Freigabe der Lehrpläne und die Terminierung von Abschlussprüfungen.

Das Gesetz betrifft die meisten Berufsschulen, die sich auf die Ausbildung von Fachkräften in den Bereichen Landwirtschaft, Elektrik, Schweißen, Tourismus und Hotellerie, Öl und Gas konzentrieren. In den kommenden Jahren rechnet das Ministerium für Wirtschaft und Technologie, Hochschul- und Berufsbildung (MCTESTP Ministério da Ciencia e Tecnologia, Ensino Superior e Técnico) mit Investitionen von über 62 Millionen Euro in die Sanierung und Modernisierung von Institutionen und Fachschulen.

Die technische und berufliche Bildung ist derzeit in zwei Stufen gegliedert: die Grund- und Sekundarstufe, und ist nach Branchen organisiert (Handel, Industrie und Landwirtschaft). Ausbildungsdauer je Stufe sind 3 Jahre.

Voraussetzung für die Zulassung zu Grundausbildung ist der Abschluss der 7. Klasse. Voraussetzung für die Sekundarstufe ist der Abschluss der 10. Klasse oder der Abschluss der drei jährigen Grundausbildung.

Die Berufsausbildung befindet sich in einer Veränderungsphase, in der die Einführung eines modularen Bildungssystems sowohl auf der Grund- als auch auf der Sekundarstufe im Vordergrund steht, das zu unterschiedlichen Arten von Abschlüssen führen wird, die in der Auflistung der Abschlusszeugnisse zu sehen sind.

Die Grundberufsausbildung dauert zwar drei Jahre, weil jedoch nach Modulen unterrichtet wird, kann nach einem Jahr oder sechs Monate ein Modul abgeschlossen werden und die Schüler können mit einem Zeugnis die Berufsbildungseinrichtung mit einem Abschluss verlassen und direkt in den Arbeitsmarkt integriert werden. Das modulare Ausbildungssystem ist gut auf die Lebensbedingungen der Mosambikaner angepasst. Weil sich die finanzielle sowie die familiäre Situation sehr schnell verändern kann, ist die Flexibilität in der Ausbildung ein sehr wichtiger Aspekt Nach Abschluss eines Moduls können die Auszubildenden aussteigen und bei Bedarf ihre Ausbildung in einem anderen Bundesland fortsetzen. Da das Land über kein funktionierendes Sozialsystem verfügt, ist es wichtig, dass junge Menschen schnell in den formalen Arbeitsmarkt integriert werden, damit sie für sich und ihre Familien ihren Lebensunterhalt bestreiten können.

 

Auflistung der Abschlusszeugnisse

Grundstufe: Qualifikationen (Nivel Basico)

  • Certificado Ocupacional 1 (CO1)
  • Certificado Ocupacional 2 (CO2)
  • Certificado Vocacional 1 (CV1)
  • Certificado Vocacional 2 (CV2)

Mittleres Niveau: Qualifikationen (Nível Médio)

  • Certificado Ocupacional 3 (CO3)
  • Certificado Ocupacional 4 (CO4)
  • Certificado Ocupacional 5 (CO5)
  • Certificado Vocational 3 (CV3)
  • Certificado Vocacional 4 (CV4)
  • Certificado Vocacional 5 (CV5)

Jedes Modul qualifiziert für den Zugang zur darauffolgenden Stufe. Berufszeugnisse gewähren keinen Zugang zur Hochschulbildung. Nur der Abschluss Certificado Vocational (CV5) ermöglicht den Zugang zur Hochschule.

Eine große Herausforderung besteht darin, einen einheitlichen Lehrplan zu entwickeln, um die Qualität der Bildung national auf eine Ebene zu bringen. Um die Qualität der Berufsbildungszentren zu sichern, müssen alle Leiter von Berufsbildungseinrichtungen über einen akademischen Grad verfügen. Darüber hinaus sollte ein Befähigungsnachweis für Schulleitungen vorliegen.

Die Ausbilder der Berufszentren sowie Berufsschulen müssen über ausreichenden Qualifikationen verfügen, um als Ausbilder zugelassen zu werden.

Ziele des Ministeriums für das Gesetz der beruflichen Bildung in Mosambik

  • Gewährleistung einer umfassenden und technischen Ausbildung junger Menschen im schulpflichtigen Alter, um sie auf die Ausübung eines Berufs vorzubereiten.
  • Entwicklung der grundlegenden Kompetenzen der Persönlichkeit bei jungen Menschen, insbesondere durch die Ausbildung zu einer korrekten Einstellung zur Formelenarbeit.
  • Verbesserung der beruflichen Fähigkeiten der Arbeitnehmer, der Berufsaussichten und der Arbeitsmobilität.
  • Steigerung der Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen.
  • Förderung der Selbständigkeit.
  • Förderung der Gleichstellung der Geschlechter durch Erhöhung der Teilnahmequote von Mädchen und Frauen an Berufsbildungsprogrammen.

Mission

Die Mission der Beruflichen Technischen Bildung ist es, den Bürgern den Zugang zu einer hochqualifizierten technisch-wissenschaftlichen Ausbildung zu gewährleisten, die den Bedürfnissen der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung gerecht wird.

Es ist ein Weg, um das Ansehen der technischen Berufsausbildung im Vergleich zur akademischen Hochschulausbildung zu verbessern.

ZURÜCK ZUM NEWS-BLOG

KONTAKT UND FÖRDERUNG

Es ist leicht zu helfen. Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf. Jetzt ist der beste Zeitpunkt dafür! Gestalten Sie die Zukunft mit!

FRAGEN?
FÖRDERN!