Propomos: Que tal ser um anfitrião?

„Und was machst du so beruflich?“ Unsere Antwort lautet: „Wir sind Gastgeber!“ Tatsächlich hätten wir uns keinen besseren Job auf der Welt aussuchen können. Warum? Wir verbringen die meiste Zeit unseres Lebens bei der Arbeit. Es wäre schade, wenn wir diese Zeit nur absitzen. Das Tolle: Wir kennen keinen Gastgeber, dem es so geht. Einem Gastgeber wird es nie langweilig, denn jeder Gast ist anders und abwechslungsreich. Jeder Tag hält somit eigene neue Überraschungen bereit. Kurz gesagt: Die Mission unseres Berufsstands ist es, andere Menschen glücklich zu machen.

Das macht auch das Schönste an diesem Beruf aus, denn ob uns das gelingt, erfahren wir oft sofort durch das Feedback des Gastes. Wir merken es an einem Lächeln, an einem aufrichtigen Danke oder einfach daran, dass Gäste wiederkommen. Es ist eine unglaubliche Bestärkung, wenn wir es schaffen, die Stimmung eines Gastes, der vielleicht einen schlechten Tag hatte, zu heben – sei es durch ein nettes Gespräch oder ein leckeres Essen. Diese Motivation wissen wir sehr zu schätzen, denn sie ist, vor allem in anderen Berufen, nur selten zu finden.

Außerdem kommen Gastgeber mit Kulturen aus aller Welt in Kontakt. Daraus entstehen hochinteressante Gespräche und Kontakte, manchmal sogar für das Leben. Dabei ist es immer wieder eine Überraschung, wie schnell sich Menschen unterschiedlicher Nation und Sprache miteinander verständigen können. Auch das ist ein Vorteil unserer Branche: Die Eintrittshürden sind gering. Jeder, der offen ist für die Welt und ihren Facettenreichtum, kann es im Gastgewerbe schaffen. Wer es anstrebt, bekommt die Möglichkeit, die Karriereleiter zu erklimmen. Die vielseitigen Berufsbilder machen es möglich, die persönlichen Stärken einzubringen.

Auch für die persönliche Weiterentwicklung ist dieser Beruf eine große Bereicherung. Durch die Berührungspunkte mit Menschen von überall und aus jeder Schicht haben wir gelernt, was Toleranz und Völkerverständigung bedeutet. Gastgeber vermitteln Werte wie Hilfsbereitschaft, Herzlichkeit, Vertrauenswürdigkeit und Fleiß, die wir auch unseren Kindern weitergeben möchten.

Spannend ist zudem, dass wir unterschiedlichste Charaktere kennenlernen – darunter auch Personen von öffentlichem Interesse wie Sportler, Schauspieler oder Politiker. Oft bekommen wir als Gastgeber eine ganz andere Seite dieser Persönlichkeiten zu sehen, eine die den Medien verwehrt bleibt. Das ist ein Privileg und ein Vertrauensbeweis, auf den wir stolz sind.

Aus diesen Gründen sind wir mit Leib und Seele Gastgeber. Unsere Passion möchten wir gerne teilen und sie für die Zukunft bewahren. Darum ist es uns ein besonderes Anliegen, die Kultur der Gastfreundschaft zu pflegen und zu beleben – auf professioneller und ideeller Ebene.

KONTAKT UND FÖRDERUNG

Es ist leicht zu helfen. Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf. Jetzt ist der beste Zeitpunkt dafür! Gestalten Sie die Zukunft mit!