Das ist eines der schmackhaftesten traditionellen mosambikanischen Süßspeisen. Wie Maniok zubereitet wird, erfahren Sie hier.

Die unscheinbare Tropenknolle

Während das Gemüse in Deutschland noch relativ unbekannt ist, ist Maniok in Mosambik und vielen Regionen Afrikas sehr weit verbreitet und ein wichtiges Grundnahrungsmittel. Die Knolle enthält doppelt so viel Stärke wie Kartoffeln und ist vielfältig einsetzbar. Da Maniok von Natur aus glutenfrei ist, kann man Maniokmehl, auch als Tapioka bekannt, als Alternative zu Weizenmehl verwenden. Der Name der Tropenkartoffel ist so vielfältig wie die Methoden der Zubereitung. Weitere Bezeichnungen sind Mandioka, Yuca oder Kassave. Das unscheinbare Wurzelgemüse enthält Magnesium, Vitamin C und ist reich an Mangan. Maniok kann gebraten, gekocht, frittiert, als Dessert oder sogar in Form von Chips salzig serviert werden. Roh ist die Maniokknolle jedoch giftig.

Zutaten

 500 g Maniokin kleinen Stücken
 500 ml Wasser
 1 große Kokusnuß
 200 g Zucker
 2 Zimtstangen
 4 Kardamom

Zubereitung

Frische hausgemachte Kokosnussmilch
1

Das Fruchtfleisch der Kokosnuss und eine Tasse Wasser in einen Mixer geben und mixen, bis eine weiße Flüssigkeit entsteht.

2

Legen Sie nun ein sauberes Küchentuch über eine Schüssel, geben Sie die Kokosmasse darauf und drücken Sie das Wasser so gut wie möglich durch das Tuch in die Schüssel. Fertig ist die Kokosmilch.

Zubereitungsschritte
3

Die geschälte und in mundgerechte Stücke geschnittene Maniok zusammen mit dem Zimt und Kardamom in einem Topf zum Kochen bringen. Kochen lassen, bis das Wasser vollständig verdampft ist.

4

Fügen Sie die Kokosnussmilch hinzu, die bereits vorbereitet sein sollte. Lassen Sie es etwa 10 Minuten unter ständigem Rühren kochen.

5

Zuletzt den Zucker hinzufügen.

6

Geben Sie die fertig gekochte Maniok-Süßspeise in eine Auflaufform und stellen Sie sie in den Kühlschrank.

7

Kalt servieren. Nach Bedarf mit Zimtpulver bestreuen.

 

Zutaten

 500 g Maniokin kleinen Stücken
 500 ml Wasser
 1 große Kokusnuß
 200 g Zucker
 2 Zimtstangen
 4 Kardamom

Anweisungen

Frische hausgemachte Kokosnussmilch
1

Das Fruchtfleisch der Kokosnuss und eine Tasse Wasser in einen Mixer geben und mixen, bis eine weiße Flüssigkeit entsteht.

2

Legen Sie nun ein sauberes Küchentuch über eine Schüssel, geben Sie die Kokosmasse darauf und drücken Sie das Wasser so gut wie möglich durch das Tuch in die Schüssel. Fertig ist die Kokosmilch.

Zubereitungsschritte
3

Die geschälte und in mundgerechte Stücke geschnittene Maniok zusammen mit dem Zimt und Kardamom in einem Topf zum Kochen bringen. Kochen lassen, bis das Wasser vollständig verdampft ist.

4

Fügen Sie die Kokosnussmilch hinzu, die bereits vorbereitet sein sollte. Lassen Sie es etwa 10 Minuten unter ständigem Rühren kochen.

5

Zuletzt den Zucker hinzufügen.

6

Geben Sie die fertig gekochte Maniok-Süßspeise in eine Auflaufform und stellen Sie sie in den Kühlschrank.

7

Kalt servieren. Nach Bedarf mit Zimtpulver bestreuen.

Mama’s Mealtime: Maniok – traditionelle Süßspeise
Viel Spaß beim Ausprobieren und genießen!
Veröffentlicht am: 12. Dezember 2020|Zuletzt aktualisiert: 20. August 2021|Kategorien: Rezepte|Tags: , , |

Dieser Beitrag enthält Empfehlungen für Produkte, von denen wir selbst überzeugt sind. Gleicher Meinung? Dann gerne über den hier enthaltenen Partnerlinks erwerben, dadurch erhalten wir eine kleine Provision die wir ausschließlich unseren gemeinnützigen Zwecken verwenden werden. Der Preis bleibt selbstverständlich und garantiert der gleiche. Auf unserer Seite angezeigte Preise können aus technischen Gründen nicht in Echtzeit aktualisiert werden. Der Verkauf erfolgt daher zu dem Preis, den der Verkäufer auf der Produktwebsite angibt und könnte von der hier angegebenen Indikation abweichen.