Lust auf einen würzigen Fleischeintopf mit grünen Bananen? Dann ist unser typisch tansanisches Rezept genau das Richtige! Ndizi ist Suaheli und bedeutet übersetzt Banane, Nyama ist das Suaheliwort für Fleisch.

Ursprung des Ndizi na nyama

Rund um den Kilimanjaro, dem höchsten Berg in Afrika, wachsen Bananen besonders gut. Sie gehören zum Grundnahrungsmittel der Chagga, da sie aufgrund ihres hohen Stärkegehalts sehr sättigend sind. Die Chagga sind das Volk am Kilimanjaro, das zu den größten Ethnien des Landes gehört. Sie bauen die einkeimblättrigen Pflanzen seit vielen Jahrhunderten an und betreiben auch heute noch eine traditionsbewusste Landwirtschaft.

Zutaten

 750 g grüne Bananen
 700 g Rindfleisch in Würfel geschnitten
 600 ml Hühnerbrühe
 1 Zwiebel gehackt
 2 Knoblauchzehen gehackt
 2 reife Tomaten gehackt
 1 EL Öl
 0,50 TL Kurkuma
 0,50 TL Zimt
 1 TL Tomatenmark
 ¼ Dose Kokosmilch
 2 TL frischer Koriander
 Salz & Pfeffer

Tipp zum Schälen der grünen Bananen

Grüne Bananen lassen sich in der Regel nicht so leicht schälen wie gelbe Bananen. Unser Tipp: Die Bananen der Länge nach einritzen, die beiden Enden abschneiden und etwa 20 min in kaltes Wasser einlegen. Anschließend kann man vorsichtig mit den Fingern zwischen Schale und Frucht fahren und diese ganz einfach lösen.
Um zu verhindern, dass die geschälten Bananen braun werden, können diese bis zur Weiterverwendung in frisches kaltes Wasser gelegt werden.

Zubereitung

1

Das Öl in eine hohe Pfanne geben und die Zwiebeln dünsten, bis sie glasig sind.

2

Den Knoblauch und die Fleischwürfel dazugeben und etwa drei Minuten köcheln lassen.

3

Nun die Tomaten hinzugeben und die Flüssigkeit etwas einkochen.

4

200ml Brühe, Kokosmilch, Tomatenmark und Gewürze hinzufügen.

5

Die geschälten Bananen in grobe Stücke schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben. Hierbei sollten die Bananen so gut es geht mit Flüssigkeit bedeckt sein.

6

Alles zum Kochen bringen und die Pfanne mit einem Deckel schließen. Nun den Eintopf für ca. 30 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen, bis das Fleisch und die Bananen durch sind. Eine Gabel sollte sich dann leicht in die Bananen stechen lassen, sie aber nicht zum Auseinanderfallen bringen.

7

Ist die Flüssigkeit vor Ende der Garzeit verkocht, geben Sie die restliche Brühe hinzu.

8

Den Eintopf mit frischem Koriander bestreuen und am besten mit Ugali (Getreidebrei aus Maismehl, der zu fester Konsistenz gekocht wird) servieren.

 

Zutaten

 750 g grüne Bananen
 700 g Rindfleisch in Würfel geschnitten
 600 ml Hühnerbrühe
 1 Zwiebel gehackt
 2 Knoblauchzehen gehackt
 2 reife Tomaten gehackt
 1 EL Öl
 0,50 TL Kurkuma
 0,50 TL Zimt
 1 TL Tomatenmark
 ¼ Dose Kokosmilch
 2 TL frischer Koriander
 Salz & Pfeffer

Anweisungen

1

Das Öl in eine hohe Pfanne geben und die Zwiebeln dünsten, bis sie glasig sind.

2

Den Knoblauch und die Fleischwürfel dazugeben und etwa drei Minuten köcheln lassen.

3

Nun die Tomaten hinzugeben und die Flüssigkeit etwas einkochen.

4

200ml Brühe, Kokosmilch, Tomatenmark und Gewürze hinzufügen.

5

Die geschälten Bananen in grobe Stücke schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben. Hierbei sollten die Bananen so gut es geht mit Flüssigkeit bedeckt sein.

6

Alles zum Kochen bringen und die Pfanne mit einem Deckel schließen. Nun den Eintopf für ca. 30 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen, bis das Fleisch und die Bananen durch sind. Eine Gabel sollte sich dann leicht in die Bananen stechen lassen, sie aber nicht zum Auseinanderfallen bringen.

7

Ist die Flüssigkeit vor Ende der Garzeit verkocht, geben Sie die restliche Brühe hinzu.

8

Den Eintopf mit frischem Koriander bestreuen und am besten mit Ugali (Getreidebrei aus Maismehl, der zu fester Konsistenz gekocht wird) servieren.

Mama’s Mealtime: Ndizi na nyama
Viel Spaß beim Ausprobieren und genießen!
Veröffentlicht am: 8. Juni 2021|Zuletzt aktualisiert: 20. August 2021|Kategorien: Rezepte|Tags: , , |

Dieser Beitrag enthält Empfehlungen für Produkte, von denen wir selbst überzeugt sind. Gleicher Meinung? Dann gerne über den hier enthaltenen Partnerlinks erwerben, dadurch erhalten wir eine kleine Provision die wir ausschließlich unseren gemeinnützigen Zwecken verwenden werden. Der Preis bleibt selbstverständlich und garantiert der gleiche. Auf unserer Seite angezeigte Preise können aus technischen Gründen nicht in Echtzeit aktualisiert werden. Der Verkauf erfolgt daher zu dem Preis, den der Verkäufer auf der Produktwebsite angibt und könnte von der hier angegebenen Indikation abweichen.