Am 31.01.2020 haben wir erneut die drei besten Bachelor-Arbeiten von Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs „BWL – Hotellerie, Gastronomie, Tourismus“ an der DHBW Ravensburg mit dem FHF Bachelor Award prämiert.

Bewertung von Theorie, Methode und Praxis

Jedes Jahr küren wir die besten Bachelor-Arbeiten im Studiengang „BWL – Hotellerie, Gastronomie, Tourismus“ an der DHBW Ravensburg mit dem FHF Bachelor Award. Der Award ist mit einem Preisgeld in Höhe von 500,00 € dotiert. Auch ein Pokal und eine Urkunde werden zur Anerkennung der wissenschaftlichen und akademischen Leistung verliehen. Mit diesem Preis sollen Studieninteressierte für das Gastgewerbe begeistert werden.

Ausgewählt werden die Bachelor-Arbeiten von einer Fachjury aus Lehrkräften der DHBW Ravensburg. Die Kriterien berücksichtigen nicht nur die Abschlussnote, sondern beziehen die theoretische und empirische Leistung sowie die aktuelle Relevanz des Themas für die Praxis ein.

Die drei Preisträgerinnen wurden für ihre Leistungen zu den folgenden Themen ausgezeichnet:

  • Sarah Falk: Produktentwicklung im Wandertourismus – Eine Potentialanalyse zur Ableitung einer Handlungsempfehlung zur Konzeptionierung eines industriellen Familienwanderweges.
  • Jasmin Kleinbub: Generierung von Handlungsempfehlungen für die Onboardingphase syrischer Geflüchteter im Schwitzer‘s Hotel am Park anhand einer Online-Befragung.
  • Alina Schülzchen: Die Customer Journey des Breidenbacher Hofs – eine Analyse der Post-stay Phase der Customer Journey im Vergleich mit ausgewählten Häusern der Selektion Deutscher Luxushotels.

16. Ravensburger Tourismustag

Verliehen wurde der Original Dual Award bzw. FHF Bachelor Award beim 16. Ravensburger Tourismustag, der das Motto „Tourismus: Blick(t) in die Zukunft“ hatte. Zukunftsweisende Themen wie Digitalisierung, Klimawandel und neue Entertainmentformate wurden von Fachkräften des Gastgewerbes näher beleuchtet. Organisatoren des 16. Ravensburger Tourismustages waren das Studienzentrum Tourismus, Hotellerie & Gastronomie der DHBW Ravensburg, die DEHOGA und der Heilbäderverband Baden-Württemberg sowie der IHK Bodensee-Oberschwaben.

Ein Beruf mit Zukunft

Inzwischen gibt es viele Berufsalternativen sowie Ausbildungsmöglichkeiten in Deutschland. Junge Menschen heutzutage legen Wert auf einen Einstieg mit möglichst hohem Gehalt und eine planbare Work-Life-Balance. Das Gastgewerbe beinhaltet auch Arbeitszeiten an Wochenenden und Feiertagen sowie abends, was viele potenzielle Bewerber bereits abschreckt, ohne dass sie sich mit der Branche genauer beschäftigen. So entsteht ein schlechter Ruf, der der abwechslungsreichen und chancenreichen Branche nicht gerecht wird.

Die Referenten des Ravensburger Tourismustages haben gezeigt, dass hinter dem Gastgewerbe noch viel mehr steckt. Neben technischen Innovationen durch Online Travel Agencys, die z.B. für IT und Online Marketing Positionen besonders interessant sind, gehört auch die Schaffung neuer Erlebniswelten zum Repertoire des Gastgewerbes. Interaktive Ausstellungen, virtuelle Führungen oder Fahrgeschäfte auf Basis von Augmented Reality – die Möglichkeiten sind unzählig und lässt viel Spielraum für Kreativität.

Mit dem FHF Bachelor Award wollen wir auf das breite Jobspektrum des Gastgewerbes aufmerksam machen, um den Fachkräftemangel zu reduzieren. Es gibt viele spannende Themen des Gastgewerbes, in denen man sich auch persönlich entfalten kann – man muss sich nur damit beschäftigen.

 

Veröffentlicht am: 4. Februar 2020|Zuletzt aktualisiert: 20. September 2021|Kategorien: Personen|Tags: , |444 words|2.2 min gelesen|