Am 29.01.2020 haben wir bereits zum dritten Mal gemeinsam mit der DHBW Ravensburg die Auszeichnung Original Dual und damit den FHF Bachelor Award an die besten Bachelor-Arbeiten von Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs „BWL – Hotellerie, Gastronomie, Tourismus“ an der DHBW Ravensburg verliehen.

Kürung der besten Bachelor-Arbeiten der DHBW Ravensburg

Mit einem Preisgeld in Höhe von 500,00 €, einem Pokal und einer Urkunde werden die wissenschaftlichen und akademischen Leistungen der Preisträger:innen aus dem Studiengang Tourismus, Hotellerie und Gastronomie gewürdigt. Der attraktive Award soll junge Menschen für das Gastgewerbe begeistern.

Welche Bachelor-Arbeiten zum Sieger erklärt werden, wird von einer Fachjury aus Lehrkräften der DHBW Ravensburg bestimmt. Diese achten bei der Bewertung nicht nur auf die Abschlussnote. Auch die theoretische und empirische Leistung sowie die aktuelle Relevanz des Themas für die Praxis spielen eine ausschlaggebende Rolle.

Die drei Preisträgerinnen wurden für ihre Leistungen zu den folgenden Themen ausgezeichnet:

  • Katrin Heß: Internes Employer Branding in der Aldiana GmbH: Eine Ist-Analyse zur Ableitung von Handlungsempfehlungen für die Konzeptionierung des internen Employer Branding-Prozesses.
  • Lisa Cronau: Analyse des Marktsegments Individualreisende anhand des Persona-Konzepts im Hotel Die Sonne Frankenberg.
  • Selina Müller: Der Einfluss des Betrieblichen Gesundheitsmanagements auf die Mitarbeitermotivation – eine Analyse zur bisherigen Implementierung des BGM bei der Stadt Ravensburg.

Digitaler Austausch beim Alumniforum

Im Rahmen des Alumniforums der DHBW Ravensburg wurden die diesjährigen Preisträgerinnen verkündet. Anders als in den vergangenen Jahren fand die Veranstaltung komplett digital statt. Ehemalige Studierende der DHBW Ravensburg aus den Studiengängen Tourismus, Hotellerie und Gastronomie berichten von ihren Erfahrungen nach dem Studium, geben Tipps und Einblicke für das Berufsleben.

Wie vielseitig und international die Jobs nach einem Studium im Gastgewerbe sein können, zeigen auch die Positionen der diesjährigen Redner: Eine CSR-Managerin, die für Nachhaltigkeit in einem Hotel im Schwarzwald verantwortlich ist und dadurch dafür sorgt, dass die Destination attraktiv und naturnah bleibt, kommt ebenso zu Wort wie eine Senior Managerin, die Hoteleröffnungen im großen Stil global verantwortet. Doch das Wirkungsspektrum des Gastgewerbes bezieht sich nicht nur auf Hotels. Davon berichteten eine Sales & Tourism Managerin eines großen Einkaufskomplexes, die Gästen aus Russland und den Golf-Staaten ein Shoppingerlebnis bietet, und eine Leiterin, die die Eröffnung von berühmten Freizeitanlagen in aller Welt betreut.

Spannende Erfahrungsberichten räumen mit Klischees auf

In vielen Köpfen ist das Gastgewerbe mit einem verhältnismäßig schlechten Image behaftet. Arbeitszeiten an Wochenenden und Feiertagen sowie abends schrecken häufig potenzielle Bewerber bereits ab, ohne dass sie wirklich etwas über die Branche wissen. So verpassen viele die abwechslungsreichen und chancenreichen Jobs im Gastgewerbe.

Die Verleihung des FHF Bachelor Awards soll diesem Klischee entgegenwirken und damit auch indirekt gegen den bestehenden Fachkräftemangel wirken. Das Alumniforum mit den Erfahrungsberichten der Alumnis und der Preis geben eine spannende Perspektive auf die Themen des Gastgewerbes und machen auf Themen aufmerksam, die man auf Anhieb nicht dem Gastgewerbe zugeschrieben hätte-

Published On: 10. Februar 2021|Last Updated: 20. August 2021|Categories: Personen|Tags: , |451 words|2.3 min read|